Startseite | Technik | Filter | Schwammfilter im Aquarium: Aufbau, Reinigung und Feintuning

Schwammfilter im Aquarium: Aufbau, Reinigung und Feintuning

Der Schwammfilter ist ein kleiner aus einem Schwamm bestehender Filter, der sich vor allem für kleine Becken eignet. In diesem Beitrag erfährst du alles zum Schwammfilter. 

zwei Nanocubes nebeneinander mit Schwammfilter
Die meisten Schwammfilter sind nicht mit elektronischer Pumpe ausgestattet sondern benötigen zusätzlich eine Membranpumpe.

Aufbau eines Schwammfilters: 

Der Schwammfilter ist in der Regel nur in Kombination mit einem Luftheber zu verwenden. Die im Handel verfügbaren Schwammfilter sind dabei mit nicht besonders leistungsstarken Lufthebern ausgestattet. Zusätzlich zum Schwammfilter brauchst du auf jedenfalls eine Membranpumpe. Diese wird an den Filter angeschlossen und erzeugt dort einen Unterdruck durch den Wasser durch die Filterschwämme nach oben befördert wird. Ein großer Vorteil des Schwammfilters ist dabei, dass dieser nicht mit einer Kreiselpumpe arbeitet und dadurch eingesaugte Tiere in der Regel wieder unverletzt aus dem Filter ausgespuckt werden. 

Nachteile des Schwammfilters sind vor allem die Lautstärke. Daneben sind sie nicht unbedingt die Leistungsstärksten Filter die es im Handel gibt, wodurch sie sich nicht für jedes Becken eignen. In schwach besetzten Becken mit zum Beispiel Kampffischen oder Garnelenaquarien eignet sich dieser Filter aber durchaus. 

Optimierung des Schwammfilters: 

Willst du deinen Filter etwas effektiver gestalten, so kannst du versuchen statt ein im Handel verfügbares System dir selbst eins aufzubauen. Dafür benötigst du einen tschechischen Luftheber, den du entweder selber bauen kannst oder du kauft einen entsprechenden Luftheber im Internet. Im Anschluss setzt du über den Filter einen entsprechenden Filterschwamm. Mit dieser Kombination erhältst du eine relativ leistungsstarke Filterung über den Schwammfilter. 

Schwammfilter reinigen

Wie bei allen anderen Filtern muss auch der Schwammfilter in regelmäßigen Abständen gereinigt werden. Hierfür nimmst du dir den Schwamm und reinigst ihn in einer extra Schüssel im Aquarienwasser. Anschließend montierst du ihn wieder auf der Schwammhalterung. 

Schwammfilter leiser machen

Durch die Verwendung einer Membranpumpe ist der Schwammfilter relativ laut. Hast du dann zusätzlich ein normales System aus dem Zoofachhandel, so ist dieses vermutlich nochmal lauter als ein Selbstbau System. Um den Filter leiser zu machen bleibt dir eigentlich nur die Möglichkeit den Luftheber gegen einen tschechischen Luftheber auszutauschen. Da dieser über kleinere Bohrungen im Ansaugrohr verfügt ist der Wasserdurchfluss höher und der Filter fördert nicht nur alle paar Sekunden einen Schwall Wasser. 

Erfahre mehr zum Thema Filter im Aquarium 

Dieser Text ist Teil des Ratgebers rund um Filter im Nano Aquarium. In den Artikeln dieses Ratgebers geht es um die unterschiedlichen Filtertypen und ihre jeweiligen Eigenschaften. 

Willst du wissen, ob nun ein Innenfilter oder Außenfilter besser ist? Dann besuche den Beitrag: Innenfilter oder Außenfilter: Was ist besser? 

Available for Amazon Prime