Anzeige

Startseite | Kampffisch | Kampffisch und Garnelen: Vergesellschaftung von Kampffischen

Kampffisch und Garnelen: Vergesellschaftung von Kampffischen

Eine Frage die mich immer wieder erreicht ist, ob man den Kampffisch mit Garnelen zusammen halten kann. Und genau darum soll es in diesem Beitrag gehen. Neben Zwerggarnelen schauen wir uns auch noch andere Garnelenarten an, die als potenzieller Begleitbesatz in Frage kommen oder nicht. Erfahre in diesem Beitrag alles um die Vergesellschaftung von Kampffischen und Garnelen.

Kampffisch mit Garnelen vergesellschaften
Kampffisch mit Red Fire Garnelen

Einzelhaltung empfohlen!

Wie du im Beitrag zum Kampffisch Aquarium nachlesen kannst, sollten Kampffische generell immer in Einzelhaltung gehalten werden. Die Vergesellschaftung eines Kampffisches mit anderen Fischen im Aquarium geht selten gut aus. Sie führt entweder auf Seite des Kampffisches oder auf Seite des Begleitbesatzes zu Stress und Ausfällen. Willst du dennoch deinen Kampffisch vergesellschaften, dann gibt es hier ein paar weiterführende Tipps.

Kampffisch und Garnelen: Geht das?

Da die Haltung mit Fischen problematisch ist, möchtest du vielleicht nun aber trotzdem noch irgendwas anderes in dem Becken halten. Und nun bist du auf die Idee gekommen, dass sich Zwerggarnelen wie die Red-Fire Garnele oder Bienengarnelen als Begleitbesatz eignen. Falls dem so ist, sei dir gesagt, dass du mitunter Glück hast und die Haltung generell funktionieren kann.

Jeder Kampffisch entwickelt seinen ganz eigenen Charakter. Und so kann es sein, dass dein Kampffisch absolut problemlos mit Garnelen zusammenlebt, während ein anderer Kampffisch die Garnelen sofort attackiert und auffressen will.

Ich halte zum Zeitpunkt dieses Artikels zwei Kampffische, dabei ist mein einer Kampffisch so gut wie gar nicht an den im Becken lebenden Red-Fire Garnelen interessiert. Der andere Kampffisch hat hingegen innerhalb von nicht mal 2 Tagen einen Stamm aus etwa 20 Garnelen vernichtet. Auch heute greift der eine Fisch jede Schnecke in dem Becken an während der andere mit allen Beckenbewohnern super auskommt.

Kampffisch Haltung mit Garnelen: So kann es gut gehen!

Mitunter kann die ausgewogene Ernährung deines Kampffisches dazu beitragen, dass er weniger Interesse an den Garnelen hat. Wie das geht, erfährst du im Beitrag:

Kampffisch Futter: Was fressen Kampffische? (mit Futterplan)

Wie sieht eigentlich die richtige Ernährung eines Kampffisches aus? Braucht er Lebendfutter, Frostfutter oder kann man ihn auch mit Trockenfütter füttern? Erfahre alles zum Thema Kampffisch Fütterung in diesem Beitrag.

Ansonsten ist es wichtig, dass du darauf achtest, dass das Kampffisch Aquarium den Bedürfnissen beider Arten gerecht wird. Die Garnelen sind eigentlich immer sehr unproblematisch was die Haltung angeht. Da die Garnelen im Lebensraum des Kampffisches aber der Gefahr des gefressen Werdens ausgesetzt sind, ist es wichtig, dass nicht nur der Kampffisch genug Rückzugsmöglichkeiten findet, sondern auch die Garnelen die Chance haben bei einer Jagd zu entkommen.

Hältst du dich an die Grundsätze für ein gutes Kampffisch Aquarium, so sollten auch die Garnelen genug Orte zum Verstecken finden.

Kampffisch Vergesellschaftung mit Garnelen
Dicht bewachsenes Aquarium mit vielen Versteckmöglichkeiten für den Kampffisch und die Garnelen

Fressen Kampffische Garnelen?

Die Vergesellschaftung deines Kampffisches vor allem vom Charakter deines Fisches ab. Leider gibt es keine eindeutigen Signale, mit denen du vorher prüfen kannst, ob dein Fisch aggressiv gegenüber Garnelen ist, oder ob er sie in Ruhe lassen wird.

Dementsprechend kann die Vergesellschaftung von Garnelen und Kampffischen zunächst gut gehen und dann irgendwann wird doch mal eine Garnele getötet und gefressen.

Während erwachsene Tiere vermutlich deutlich seltener auf dem Speiseplan der Betta Fische stehen, sind vermutlich die Jungtiere der Garnelen deutlich interessanter, das sie eher in das Beutespektrum passen.

Vergesellschaftung mit Amanogarnelen

Hast du ein ausreichend großes Becken (über 30 Litern Volumen) so könnte mitunter die Haltung mit größeren Garnelenarten wie der Amanogarnele erfolgreicher sein als eine Vergesellschaftung mit Zwerggarnelen. Allerdings gilt auch hier, dass die Größe der Garnele kein Ausschlusskriterium als potenzielle Beute ist. Hier entscheidet vor allem der Charakter deines Fisches über eine mögliche Vergesellschaftung.

Kampffisch mit Red Fire Garnele
Kampffisch und Red Fire Garnele im selben Aquarium

Kampffische und Ringelhandgarnelen

Von dieser Vergesellschaftung sollte auf jedenfall abgesehen werden. Die Ringelhandgarnelen sind geschickte Jäger und stellen dem Kampffisch oder seinen Flossen hinterher. Diese Kombination geht eigentlich nie gut.

Fazit zum Thema Vergesellschaftung

Leider gibt es kein wirkliches Erfolgsrezept für die Vergesellschaftung von Kampffischen und Garnelen. Willst du es ausprobieren, so sollte dir bereits im Vorfeld klar sein, dass dieser Versuch zur Folge haben kann, dass deine Garnelen von deinem Kampffisch getötet werden. Sie enden dann als sehr teures Lebendfutter. Bist du dir also unsicher ob du es wagen solltest, empfehle ich dir eher das Thema zu lassen und deinen Kampffisch mit Schnecken zusammenzuhalten.


Erfahre mehr zum Thema Kampffische

Dieser Text ist Teil des Ratgebers rund um Kampffische im Nano-Aquarium.
In den Artikeln dieses Ratgebers erfährst du alles Wissenswerte und Wichtige rund um die Haltung des Kampffisches im Aquarium.

Willst du mehr darüber erfahren, wie alt dein Kampffisch im Aquarium werden kann? Dann besuche den Beitrag: Kampffisch Alter: Wie alt werden Kampffische?

Werbung