Posthornschnecke Thumbnail Foto

Posthornschnecken Haltung und Zucht, von Planorbarius duryi duryi

Posthornschnecken sind die vermutlich am meist gehaltensten Schnecken im Aquarium. Die Tiere werden häufig durch Pflanzen ins Aquarium eingeschleppt, allerdings gibt es heute auch verschiedene Zuchtformen wie die rosa und blaue Posthornschnecke, die dann oft bewusst ins Aquarium eingesetzt wird.

Name (deutsch): Posthornschnecke 
Name (latein): Planorbarius duryi duryi 
Größe: bis zu 3cm 
Herkunft: Europa
Temperatur: 4-30° Celsius  
GH: 5°-20° dGH
KH: 3°-20° dKH
pH: 6.5-8.0
Typ: Kalt- und Warmwasser

Posthornschnecken Haltung

Die Tiere stellen relativ wenig Ansprüche an das Becken, solange ging Futter zur Verfügung steht. Generell sollte eine Beckengröße von 10 Litern nicht unterschritten werden. Die Gehäuse der Schnecken sind variabel gefärbt. Von grau, braun, blau bis hin zu rosa sind fast alle Farben vertreten. Der Körper der Posthornschnecken kann ebenfalls unterschiedliche Farben haben. Von einem grau blau bis hin zu orange ist auch hier eine große Varianz vorhanden.

Bei einem guten Futterangebot vermehren sich die Schnecken ebenfalls sehr gut und eine Nachzucht passiert in der Regel von alleine. Dazu legen die Schnecken an Blätter oder Dekorationsgegenstände ihre Gelege die sich von alleine weiterentwickeln. Nach einiger zeit schlüpfen kleine Posthornschnecken die überall im Aquarium rumschwirren. Um die Population einzudämmen ist es empfehlenswert die erwachsenen Tiere aus dem Becken zu entfernen und so zunächst die nächsten Gelege zu verhindern. Führt man ein entsprechendes Absammeln regelmäßig durch dämmt man so nach einiger Zeit die Schneckenpopulation komplett ein.

Posthornschnecke Thumbnail Foto
Posthornschnecke auf einem Seemandelbaumblatt

Die Posthornschnecke ist sehr gut geeignet, um das Aquarium von abgestorbenen Pflanzenresten, Futterresten und verstorbenen Tieren zu reinigen. In der Regel bekommt man bei einer guten Posthornschneckenpopulation nicht mal mit, wenn Tiere versterben, da diese sofort beseitigt werden. Allgemein handelt es sich bei der Posthornschnecke um einen Allesfresser, der in der Regel nicht zusätzlich gefüttert werden muss.